hand

workshops

In diesem Jahr bieten wir erstmals Workshops auf der GDD an ...


Tag 1 / 23.05.2018

  • 10:00 - 13:00   WORK #1 (20 PLÄTZE)

    GRÜNDEN IN DER GAMES BRANCHE

    Gründer sein, heisst Unternehmer sein. Das ist an sich bereits ein schweres Los, denn man übernimmt Verantwortung nicht nur für sich selbst, sondern auch für seine Arbeitnehmer. Gründen in einer Kreativbranche ist dazu aber ein noch höheres Risiko, denn der Wettbewerb ist groß, Sachwerte nicht vorhanden und meist haben die Beteiligten keine Vorbildung im Bereich der Betriebswirtschaftslehre oder des Handels- und Gesellschaftsrechts. Im Workshop soll es eine Einführung geben, die Gründern die Basics bei der Wahl der richtigen Gesellschaftsform, der Abläufe der Gründung, der Finanzierung und der typischen Fallen näher bringt.

    Kai Bodensiek (Brehm und v. Moers)
  • 10:00 - 13:00   WORK #2 (30 PLÄTZE)

    VULKAN - EINE NEXT GENERATION GRAPHICS API

    Bei Vulkan handelt es sich um eine quelloffene, plattformunabhängige Programmierschnittstelle für Rendering und Allzweck-Berechnungen auf Grafikkarten (GPGPU). Sie ist als Ergänzung zur altbekannten OpenGL-Schnittstelle konzipiert und zeichnet sich durch bessere Parallelisierbarkeit und einen geringeren Treiber-Overhead aus. Im Rahmen dieses Workshops erfolgt eine Einführung in die Vulkan-Programmierumgebung. Weitere Themen sind Speicher- und Ressourcen-Verwaltung, fortgeschrittene Beispiele illustrieren Zeichenfunktionen und die Arbeitsweise von Pipelines und Shadern. Dazu werden auch vorkonfigurierte Arbeitsplätze mit Beispiel-Source-Codes bereitgestellt. Zur Teilnahme an diesem Workshop werden grundlegende Programmierkenntnisse in C/C++ empfohlen. Der Workshop richtet sich sowohl an Einsteiger, die gerade ihre ersten Schritte in der Grafik-Programmierung unternehmen als auch an Umsteiger oder Interessierte, die schon Erfahrungen mit anderen Grafik-APIs sammeln konnten. Der weitere Verlauf des Workshops kann dabei gern offen gestaltet werden. Erfahrene Entwickler sind hiermit herzlich eingeladen, dazu zu stoßen und ihre Erfahrungen aus der Praxis einzubringen.

    Daniel Stockmann (Hochschule Mittweida)
  • 14:00 - 17:00   WORK #1 (20 PLÄTZE)

    ERSTELLEN VON PRESSEMELDUNGEN UND PRODUKT-TEXTEN

    Texte für das eigene Projekt zu erstellen, stellt viele Teams vor große Herausforderungen. Besonders an einer Pressemeldung zerbrechen sich viele die Köpfe. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer, denn es existieren Hilfestellungen und Regeln, die einen beim Verfassen unterstützen und leiten. Der Workshop richtet sich an Studenten und Entwickler, die bislang noch keine Erfahrung im Verfassen von Texten haben. Innerhalb des Workshops werden die Unterschiede zwischen Produkttexten und Pressemeldungen herausgearbeitet und letztendlich gemeinsam eine Pressemeldung verfasst.

    Stefan Dettmering (ToLL Relations)
  • 14:00 - 17:00   WORK #2 (30 PLÄTZE)

    FLASH IST TOT - WARUM ES TROTZDEM EIN MÄCHTIGES TOOL FÜR 2D DESIGNER IST

    In dem Workshop nehmen wir uns Flash zur Brust und entwerfen HUDs, Buttons und Icons. Dabei durchleuchten wir den Workflow vom Vektor zum Pixel.

    Carsten Widera-Trombach (Crenetic)

Tag 2 / 24.05.2018

  • 10:00 - 13:00   WORK #1 (20 PLÄTZE)

    MINI-GAME BAUEN, SOUNDTRACK SCHREIBEN, SOUND-DESIGN MACHEN. DAS ALLES LIVE IN 3 STUNDEN. KEIN PROBLEM, ODER?

    Wir basteln live ein kleines, auf Videos und Quicktime-Events beruhendes Mini-Game, in dem alle Workshop-Teilnehmer als NPCs auftauchen können. Für dieses Spaß-Spiel (von Spiel-Spaß ist hier nicht die Rede!) erstellen wir dann gemeinsam einen dynamischen Soundtrack und Sound-Design. Eigene Laptops mit vorinstalliertem Audacity (www.audacityteam.org) wären hilfreich.

    Kai Rosenkranz
  • 10:00 - 13:00   WORK #2 (30 PLÄTZE)

    SUBSTANCE TEXTURING IN PIZZA CONNECTION 3

    Ein Rückblick auf unsere Texturing Pipeline oder: "Wie ein Artist alleine tausende Häuser in einem Jahr texturiert hat". Themenbereiche: Performante Substances in Substance Designer erstellen, Performance Fallen und das Ressourcen Armageddon umgehen, Eine Materialbibliothek aufbauen, Effiziente Nutzung von Substances in Substance Painter, Export Presets

    Matthias Guntrum (gentlymad Studios - Assemble Entertainment), Danie Denne (gentlymad Studios - Assemble Entertainment)
  • 14:00 - 17:00   WORK #1 (20 PLÄTZE)

    GAME DESIGN <3 VALUES

    Fröhliches Basteln mit Papier, Buntstiften, Schere und Holzfiguren liebt Realität; Denn durch Spiele (und ihr Game Design) wird immer eine Aussage getroffen! Als Game Designerinnen könnt ihr einen Teil dieser Aussagen bewusst beeinflussen. Wie das funktioniert und auf was ihr achten könnt schauen wir uns gemeinsam in diesem Workshop an euren dort angefertigten Papierprototypen an.

    Linda Kruse (the Good Evil GmbH)
  • 14:00 - 17:00   WORK #2 (30 PLÄTZE)

    F2P MOBILE

    Alles über F2p auf Mobile. Eine bunte Spielzeug Kiste von Themen aus allen Bereichen Monetarisierung, was F2P an Vorraussetzungen braucht, wie es das Game Design beeinflusst, wie man den Umsatz verbessert, welche Fehler man machen kann, und Themen die die Teilnehmer interessieren. Vorsicht: es wird viel Information transferiert in großer Taktfrequenz, bringt Kaffee mit!

    Teut Weidemann (I Teut You So)

Supporter